Herrlich: Rowan Atkinson – Invisible Drum Kit

31. Mai 2012

OK, die Videoqualität ist ‚mal Nix, dennoch:

Das Wochenende naht…

😉


„Wir lernen fliegen!“

31. Mai 2012

Oder besser: Schreck in der Morgenstunde

Gegen 07:25 Uhr verließ 0,Nix die Wohnung in BBS, schwang sich ins Auto und versuchte schließlich, in extremer Schneckengeschwindigkeit vom Grundstück auf die Straße zu gelangen.
Grund: Wenn man nach rechts schaut, sieht man ‚mal nix. Eine große Hecke versperrt den Blick und so ist das Überfahren des Bürgersteigs „nicht ohne“. Insbesondere deshalb, weil dieser gern als Radweg missbraucht wird.

Es kommt, wie es lange schon gedanklich erwartet wurde („Auf Dauer geht das nicht gut!“).
Während sich „der kleine Rote“ mit der Vorderfront schon nahezu gänzlich über den Bürgersteig breit machte, ohne dass es dem Fahrer gelang, einen Blick auf den Verkehr rechtsseitig zu erhalten, düste plötzlich zum Erschrecken des Piloten „wie aus dem Nichts“ ein 8-10-jähriges (immerhin behelmtes) Mädchen auf dem Fahrrad heran, umfuhr über die Straße ausweichend die „Nase“ des Pkw, wobei da wohl kein Blatt Papier mehr zwischengepasst hätte und stürzte einige Meter weiter bei dem Versuch, wieder auf den Fußweg zu gelangen.

o,Nix stürzte daraufhin ebenso spontan, wenn auch nur aus dem Auto, um der Göre erste Hilfe zu leisten.

„Hast Du Dir wehgetan?“ meinte der Erschreckte zur ebenfalls Erschreckten. „Das ist hier aber aus gutem Grund kein Fahrradweg!“
„Nein!“ anwortete die nun „zum fliegenden Personal“ Gehörende noch sichtlich vom Sturz Beieindruckte zaghaft.

Die Begutachtung der Kleinen und des Vehikels unter beruhigenden Worten ergab dann ein „Na ist ja nochmal gut gegangen!“
Tornister wieder im Gepäckkorb verstaut und mit einem „Danke, danke!“ verabschiedete sich das kleine Monster wohl weiter in Richtung Schule radelnd.

Na ja: Da die ganze Geschichte möglicherweise unschöne Folge nach sich ziehen konnte, hat 0, Nix dann später, unter Schilderung des Sachverhalts aus seiner Sicht, ein Fax an die zuständige Polizeidienststelle versandt. Sicher ist sicher…

Sicher ist aber auch: Wird wohl nicht die letzte „unheimliche Begegnung“ dieser Art gewesen sein…

Bidquelle: Allgäuer Nachrichten/Klicken für mehr… 😉

🙄


Es gibt ‚was auf die Ohren!

30. Mai 2012

Das waren noch Zeiten (1973):

Cozy Powell – Dance with the devils

Da trinkt man doch gleich gern ein Bierchen:

???

Eine phantastische Stimme ist leider viel zu früh verstummt:

Whitney Houston – I will always love you (1992) – gestorben am 11.02.2012

😕


Mal testen: Einkaufen in Übersee

30. Mai 2012

Durch einen heutigen Artikelkommentar in Spiegel Online oder bei der Sueddeutschen (keine Lust darauf, danach zu suchen), Details sind mir da entfallen (Oje, ich werde alt!), wurde ich heute auf diese beiden Einkaufsmöglichkeiten aufmerksam und teste das Ganze ‚mal…

Mit Klick auf das Bild zur Website des Anbieters…

und

Mit Klick auf das Bild zur Website des Anbieters…

Und: Zu spät! Ich möchte jetzt keine Negativ-Erfahrungskommentare lesen…

😉


Blödsinns Mittwoch

30. Mai 2012

Klicken für mehr…

Klicken für mehr „Inneren Frieden“…

Schönen Mittwoch noch!

😉


Coole Träume zu erwarten

29. Mai 2012

Eigentlich kann man ja noch früh genug in 1 Meter 80 Tiefe dauerhaft entspannen.
Für Beamte heißt das angeblich übrigens „Umbetten“…

Allerdings: Nach ein paar Nächten mit ungeeigneten Temperaturen (nach eher unangemessener Mai-Wetterlage mit über 25 Grad tagsüber) in der Bude für einen regenerativen Schlaf ist unsereiner etwas genervt und freut sich auf die Wettervorhersage für die kommende Nacht, was insbesondere die Celsius-Werte betrifft.

Denn: Es soll deutlich kühler werden…

Ein netter, andauernder Landregen über die Nacht wäre natürlich das Maß aller Dinge, aber, naja, man kann eben nicht Alles haben.
Mittlerweile sieht 0,Nix (geliebter) Rasen „at home“ nämlich aus, als wäre ein heißer Sommer über das Land gezogen:
Grün ist anders… 😉

Also: Heute Nacht – tiefentspannter Schlaf ist angesagt.
Und „coole Träume“…

Bildquelle: Wikipedia

Schöne, verkürzte Arbeitswoche!

😉


Oje!

23. Mai 2012

Also, wenn ich hier bei der Statistik-Auswertung für diesen Blog auf solche Sachen stoße, wie Derselbige gefunden wurde, kommt eine gewisse Traurigkeit auf:

einkaufszettel fürn mann

😉


I’m not amused

23. Mai 2012

Bad Bramstedt, 18:00 Uhr, Sonne, 24 Grad (na, wenn das mal stimmt: Windchill > 30), die Frisur sitzt.
Schei.. Südseite der Wohnung innen um Viertel vor 6: 27,8 Grad über normal Null.
Outside: 35,2 (bei Sonneneinstrahlung auf dieses verdammte Mess-Gerät).

Was wollte ich jetzt mitteilen? Hmmm…

😉


Boom, boom, o mei, o mei, la la la, oh oh oh

23. Mai 2012

Die Headline stammt von Spiegel Online (SPON) und der dazugehörige Artikel befasst sich mit dem diesjährigen Eurovision Song Contest in Aserbaidschan.

Die ganze „musikalische“ Veranstaltung ist eigentlich nicht wirklich interessant. Allerdings eine echte Empfehlung für die bedauernwerten Menschen, die unter Algolagnie leiden.
Für den Artikel auf SPON trifft dies vollumfänglich auch zu…

Nett allerdings, die Wortbeiträge der Leser. Etwa wie:

Ein Besuch des zum Artikel gehörigen Forums lohnt sich also auf jeden Fall…

😉


Lebensweisheiten

23. Mai 2012

Klicken für mehr…

😉


%d Bloggern gefällt das: