Klimaerwärmung und so

31. März 2014

Wie der Deutsche Wetterdienst heute mitteilte, ist es seit 1881 in Deutschland im Mittel um 1,2 Grad wärmer geworden.

 

Bildquelle: DWD

Bildquelle: DWD

Whow! Wahnsinn! Panik!
…was sich da über 133 Jahre entwickelt hat. Im Mittel! In Deutschland!
Die Pressemitteilung liefert aber noch mehr mehr oder weniger überraschende Ergebnisse… 😉

Na ja. Als hätte es 0, Nix gewußt, hat sich der Zweitwohnungsnutzer [trotz allem] für eben diese „Bude“ einen „Gefrierwürfel“  bei Amazon bestellt und angeschafft, weil die Wohnung nur einen Kühlschrank bietet, was manchmal aus verschiedenen Gründen ziemlich lästig ist. Der Postbote möge diese Auslieferung (~17 kg) entschuldigen! 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Um künftigen Käufern dieses schicken Teils zu helfen, ist 0, Nix gerade dabei, eine „Rezension“ zum Artikel zu verfassen.
Mit „Als Erstes: Toll! Besonders leise ist das Teil, wenn es gerade nicht läuft.“ ist das Ganze noch in der frühen Bearbeitungsphase. Aber 0, Nix wird zumindest ein bestätigter Käufer werden…

Mit 146 kWh/annum (Letzteres heißt wohl Jahr/Herstellerangabe) wird das Gerät künftig (im Mittel, in Deutschland, direkt aus Bad Bramstedt, Schleswig-Holstein) seinen anwenderfreundlichen Beitrag zur Klimaerwärmung leisten.

So what?

😉

Advertisements

Nicht witzig!

22. Juli 2013
Boah, ey, ....

Boah, ey, ….

Die Zweitwohnung in BBS zeigt sich heute wieder von ihrer besten Sommerseite. Der Fühler zum Thermometer hängt etwas in der Sonne, aber 31 Grad (im Schatten) sind dann schon erreicht. Schön, wenn man eine Vollfensterfläche + Balkon in südwestlicher Richtung hat. Direkt unterm Dach…
Eine Runde Mitleid bitte!

😉


Wanted: Sommerliche Bettwäsche

13. Juni 2013

Über die Nacht hat es die Temperaturen in der Zweitwohnung in BBS (direkt unterm Dach) nicht wirklich heruntergekühlt.
Zwar liegt „das Reich der Träume“ Richtung Nord/Ost und wird damit erfreulicherweise nicht zum Opfer extremer Sonnenbestrahlung über den Tag, dennoch war es – für den überwiegend eher tiefgekühlten 0, Nix – einfach gefühlt zu warm für einen erholsamen Schlaf…

„Geschwitzt, wie ein Schwein!“

Mal ehrlich: Hat schon jemand von Euch schon mal ein schwitzendes Schein gesehen? Oder vielleicht sogar ein schwitzendes SchWein… 😀
Also, Unsereins, kann sich, obwohl auf dem Dorf aufgewachsen, nicht daran erinnern… 😉

Bildquelle: welt.de

Bildquelle: welt.de

Sooooo sieht das jedenfalls nicht aus. Obwohl: Das „Feeling“ war so ähnlich….

"gegoogelt"...

„gegoogelt“…

😉


Sorry: Hier ist die Werbung!

23. April 2013

😉


Der Tag fängt ja gut an

16. April 2013

Bad Bramstedt, 16. April 2013, 05:30 Uhr

0, Nix ist ‚mal wieder pünktlich vor dem Weckerklingeln aufgewacht.
Da somit noch reichlich „etwas Zeit“ ist, spielt der Genannte während des üblichen, morgendlichen „Vollwaschgangs“ mit seiner neuen Errungenschaft, dem Smartphone herum. Dann spontane Fehlermeldung: „Keine Netzwerkverbindung!“. Mist. Was ’n jetzt los?
Neustart des Teils hilft nichts. Aber ein Blick in das Wohnzimmer lässt das Problem erkennen: Das Modem blinkte „Alarm“.

Bildquelle: Zeit online

Bildquelle: Zeit online

Na ja, wenn man bei Kabel Deutschland ist, was zumindest zwangsweise für die Bude in BBS wegen des TV-Empfangs notwendig ist, kommt eine solche Störung schon – wenn auch selten – vor. In diesem Fall ist aber auch Internet und Telefonie betroffen. „Nüschts geht mehr!“ 😉
Also der Griff zum Handy Smartphone und die Service-Rufnummer des Anbieters gewählt.
„…blablabla…bitte halten Sie ihre Kundennummer bereit…“
Aufgelegt! Wo, zum Teufel ist die Kundennummer.
Nach kurzer Suche: Erfolg! Gefunden!
Erneuter Anruf.
„…blablabla…geben Sie bitte Ihre Rufnummer ein…“
Aufgelegt! Ja, Mist! Wie lautet eigentlich die eigene Festnetzrufnummer in der Zweitwohnung? Man ruft sich ja selbst nicht allzu häufig an… 😉
In den gesicherten Unterlagen „Kabel Dingsbums“ betreffend ist mal nix zu finden, aber ein beruflicher Erreichbarkeitsplan hilft dann endlich weiter.
Erneuter Anruf.
Nachdem alle Eingaben erfolgreich getätigt wurden: Endlich ein Mensch am anderen Ende.
Problem geschildert.
„Ja, ich erkenne hier eine regionale Störung. Die Kollegen sind bereits unterwegs…“ (Hätte ich auch gesagt. Um diese Uhrzeit, aber genau…) 😉
„Soll ich ihre Störungsmeldung trotzdem aufnehmen?“
„Selbstverständlich“ antwortet 0, Nix und reibt sich die Hände. Freundchen, Du sollst ruhig ein bißchen arbeiten…
„Wir können Sie per SMS benachrichtigen. Einmal die Störungsaufnahme, einmal die Störungsbeseitigung“ spricht der Servicemitarbeiter.
„Ich nehme das volle Wohlfühlprogramm“ antwortet 0, Nix „und bitte darum.“

Am buddeln....

Am Buddeln….

SMS sind angekündigt angekommen.
Störungsbeseitigung wurde um 10:20 Uhr mitgeteilt und bei einer verschobenen Mittagspause wegen des notwendigen Austausches des Kaltwasserzählers in der Bude gegen 10:45 Uhr erfreut bestätigt…

😉


Okay, vielleicht doch etwas zu viel des Guten

11. Dezember 2012

Wenn man so beim Weihnachtsbeleuchtung anbringen ist, gerät der gute Gedanke manchmal außer Kontrolle. Vielleicht…

Anmerkung: Das ursprünglich hier vorhandene Video wurde leider gerade durch die GEMA blockiert. Schade…

😉


Der Wille war da…

31. Juli 2012

Kaum zu glauben…

😉


Verlängertes Wochenende

16. Mai 2012

Mir dem 2012er Vatertag am 17. Mai bietet sich für den/die Eine(n) oder Andere(n) die Möglichkeit, durch Nutzung eines so genannten Brückentages ein schickes, langes 4-Tage-Wochenende zu ergattern.

Für 0,Nix leider nicht (eine Runde Mitleid, bitte!), da seinereiner schon das WE zum 1. Mai nutzen durfte und die ganze „Langes-Wochende-durch-Brückentags-Regelung-Geschichte“ ja irgendwie halbwegs gerecht unter den Kollegen aufgeteilt werden muss.
Aber:

Mooooment ‚mal!

Eigentlich sind doch die lieben Kollegen in Rheinland-Pfalz gegenüber denen in Schleswig-Holstein ohnehin schon durch mindestens 3-4 zusätzliche Feiertage bevorzugt.
0, Nix hat sich da offenbar ‚mal wieder ‚reinlegen lassen… 😐

Außerdem ist über die kommenden Tage Rufbereitschaft rund um die Uhr angesagt…naja…

Nach dem heutigen Feierabend um 15 Uhr ging es direkt zum Einkaufscenter in BBS:

ALDI/Famila in BBS, Bildquelle: Google Maps

Teufel noch mal!
Der Kunden-Parkplatz bis zum Anschlag gefüllt, als gäbe es nicht die Möglichkeit, auch noch am ff. Samstag den Einkaufskorb zu füllen.
Wegen aktuell fehlender Nachrichten- und Wetterinformationslage vermutete 0,Nix eine unmittelbar bevorstehende Dürreperiode oder die Abschaffung des verkaufsoffenen Samstags.

Nach dem Einkauf eine Verkehrslage wie zu Stoßzeiten in einer Großstadt…

Etwas verspätet dann in der Zweitwohnung angekommen.
Ehrlich gesagt war die Ausbeute des Einkaufs doch etwas üppig.

Bildquelle: blick.ch

Als wenn es die nächsten Tage nix mehr zu kaufen gibt…

Schönes WE Euch allen!

😉


Zweitwohnung Bad Bramstedt (BBS)

18. April 2012

16:o5 Uhr, heute

Es klingelt!

Günstigerweise steht 0,Nix gerade unter der Dusche.
Ein anschließendes, vorsichtiges Wohnungstüröffnen verrät, dass der Einlassbegehrende 2 Stockwerke tiefer vor der Haustür steht.
„Ja?“ fragt der Beklingelte in die Türsprechanlage.
„Paketdienst!“ antwortet es.
„Für mich?“
„Nein, für XYZ.“
„Sorry, nehme ich nicht an, weil kenne ich nicht!“ spricht o,Nix in die Hör-, Sprechgarnitur.
„Schönen Unfall!“ teilt der verärgerte Bote beim Weggehen mit.

„Das habe ich gehört, ARSCHLOCH!“ tönt es Demselben über die Sprechanlage hinterher…

😉


%d Bloggern gefällt das: