Tanz in den Mai

30. April 2012

Als Unsereiner ‚mal jung war, und das liegt gefühlt eine Ewigkeit zurück, hat man noch so richtig „die Sau ‚rausgelassen“, wenn es um eine Feier in den ersten Mai ging.
Partytime war angesagt. Der Alkohol floss. Und über Dinge, die während der Party oder anschließend passierten, möchte man nicht reden.
Oder: Man erinnert sich schlichtweg nicht mehr an die Einzelheiten, oder man will schlichtweg nicht mehr an die Einzelheiten erinnert werden… 😉

Jugendsünden… 😉

Beispielplakat

Heute – 2012 – ist man froh, einen netten Grillabend unter Freunden und Bekannten erlebt zu haben.
Die Menge des verzehrten Bieres ist nicht proportional zum Alter gestiegen, in fortgeschittenem Alter besteht hierzu aber absolut auch kein Bedarf.
Meist heißt es ja über die älteren Menschen, wenn es um eine gewisse Trinkfestigkeit geht: „…einen nassen Lappen vor den Ars.. und gut ist…“

2012 war also eine netter Grillabend bei  „Sommer satt“.
Ende: 21:30 Uhr

Der Tanz in den Mai findet dann wohl eher gedanklich und im Schlaf statt…

😉

Advertisements

%d Bloggern gefällt das: